Internationaler Tage der Menschen mit Behinderung

Einladung anlässlich des internationalen Tages der Menschen mit Behinderung 18:00 Uhr Eröffnung der Poster-Ausstellung "Bunt ist schöner" (im Foyer) 19:00 Uhr Theaterstück "Sorum und Anders" (im großen Sitzungssaal) Sehr geehrte Damen und Herren,der Arbeitskreis für Menschen mit Behinderung lädt Sie …mehr

Bürgerenergiepreis Oberbayern

Mein Impuls. Unsere Zukunft!10.000 Euro für die Energiezukunft: Bewerben Sie sich jetzt!Jeder Mensch beeinflusst mit seinem Verhalten die Umwelt. Obwohl eine gesunde Umwelt den Meisten am Herzen liegt, sehen viele Menschen ihre Möglichkeiten zu nachhaltigem Handeln im Alltag nicht. Umso wichtiger si …mehr

Endauslegung Managementplan "oberes Isartal"

Im Dezember 2016 fanden insgesamt drei Runde Tische statt, an denen der Managementplan entwurf für das FFH-Gebiet „oberes Isartal“ mit dem Isar- und Rißbachanteil des FFH- und SPA-Gebietes „Karwendel“ vorgestellt und diskutiert wurde. Der Managementplanentwurf wurde im Rahmen der Runden Tische überarbeitet und angepasst.

Nun liegt eine vorläufige Endfassung vor. Bevor dieser Managementplan in Kraft tritt, gibt es für noch einmal die Möglichkeit den geänderten Managementplan einzusehen und sich über die Änderungen zu informierein.

 

  • Zeitraum der Einsichtnahme der vorläufigen Endversion: 

            Die Einsichtnahme ist von 04.11.2019 bis 15.12.2019 möglich, nach Ablauf dieser Frist tritt der Managementplan in Kraft.

 

  • Möglichkeiten der Einsichtnahme
  • Online: Die Managementpläne sind ab sofort auf der Homepage der Regierung von Oberbayern unter https://www.regierung.oberbayern.bayern.de zu finden. Dort gelangen Sie direkt zu „Aktuelles“ und in der Folge zum Managementplan.
  • Bei der Gemeinden: Absofort ist die vorläufige Endversion des Managementplans auch bei der Gemeinde Egling einsehbar.

 

Da der Managementplanentwurf an mehreren Stellen überarbeitet wurde zur besseren Nachvollziehbarkeit eine Übersicht mit den wichtigsten Änderungen erstellt. Diese wird mit ausgelegt.

Straßensperrung St 2072 nördlich Ascholding

Gesamtsperrung des Verkehrs der St 2072 "Ascholding-Egling"

 

Ort der Sperrung:

Nördlich Ascholding - Höhe neues Gewerbegebiet

von 11.11.2019 bis 15.11.2019

 

Grund der Sperrung:

Fahrbahnsanierung und -verstärkung

 

Umleitung:

über die TÖL 18 (Siegertshofen-Schalkofen-Öhnböck-Thanning)

Umleitungsplan siehe hier.

Ortsdurchfahrt Dietramszell

Mitteilung Staatliches Bauamt Weilheim

Die Ortsdurchfahrt Dietramszell ist vom 05.08.2019 bis voraussichtlich 29.11.2019 gesperrt.

Pressemitteilung hier

+++ Wichtige Zusatzmitteilung des Staatlichen Bauamt Weilheim +++

Ergänzend zu unserer Pressemitteilung vom 31.07.2019, zur Ankündigung der Vollsperrung in Dietramszell, teilen wir Ihnen mit, dass in den Herbstschulferien vom 28.10. bis 01.11.2019 die Asphaltierungsarbeiten im Bauabschnitt I eingeplant sind.

In dieser Zeit ist der Streckenabschnitt nördlich des Klosters bis nach Schönegg auch für den Anliegerverkehr absolut voll gesperrt. Eine Durchfahrt ist bedingt durch die im Einsatz befindlichen Maschinen und LKWs tatsächlich nicht möglich. Dies gilt auch für Anlieger oder Einsatzkräfte.

 

Nach Abschluss der Asphaltierungsarbeiten und Restarbeiten werden ab Anfang November die Arbeiten im nächsten Bauabschnitt zwischen Obermühltal und Zeller Bach Brücke, südlich der Klosterschänke, begonnen. Bei günstigen Witterungsbedingungen, wird versucht, die Entwässerungs- und Erdarbeiten in dem Abschnitt möglichst vor der Winterpause fertigzustellen. Die anschließenden Pflaster- und Asphaltierungsarbeiten werden dann im Frühjahr 2020 durchgeführt. Während der Winterpause wird die Ortsdurchfahrt Dietramszell wieder für den Verkehr freigegeben.

 

Der ursprüngliche Zeitplan, bis Ende November die Baustelle abzuschließen, kann voraussichtlich nicht gehalten werden. Die Arbeiten haben sich auf Grund des hohen Verkehrsaufkommens im Baustellenbereich und durch Mehrarbeiten, insbesondere im Erdbau, verzögert.

 

 

E-Scooter, E-Bike

Sicher unterwegs mit E-Scooter, E-Bike und Co.

Informationen hier

Polizeipräsidium Oberbayern Süd informiert

Tag des Einbruchschutzes am 27.10.2019 - Nähere Informationen hier

Mitfahrer Bank'l

Mitfahrer Bank'l

  • Mitmenschen helfen und kennenlernen
  • Weniger Fahrzeuge auf unseren Straßen
  • Verbesserung der Lebensqualität
  • Selbstbestimmte Mobilität wenn ich nicht mehr fahren kann/darf

Näheres siehe hier

Richtlinien der Gemeinde Egling für die Vergabe von preisvergünstigtem Wohnbauland

Richtlinien der Gemeinde Egling für die Vergabe von preisvergünstigtem Wohnbauland für einkommensschwächere und weniger begüterte Personen der örtlichen Bevölkerung

 

Hier gehts zu den Richtlinien

WGV -Zusammenhang Gebühren und Störstoffe in der Biotonne

WGV Quarzbichl aktuell:

 

 

Müllgebühren und Störstoffe in der Biotonne:

über 350.000 Euro !!!

 

Mit über 350.000 € jedes Jahr schlagen Plastiktüten und andere Störstoffe in der Biotonne zu Buche -- regelmäßig und mit sogar wachsendem Anteil! Diese Kosten werden vor allem durch Plastiktüten, andere Plastikteile und Kaffeekapseln verursacht:

 

  • Handsortierung Sortierpersonal und Betrieb Sortierkabine: ca. 81.000,- €/a
  • Entsorgung des aussortierten Materials: ca. 83.000,- €/a
  • Nachabsiebung Personal + Maschinentechnik: ca. 30.000,- €/a
  • Entsorgung des abgesiebten Anteils: ca. 157.000,- €/a

 

Eine Handsortierung ist nötig, da der Bioabfall an den Plastikstückchen klebt und diese daher nicht maschinell entfernbar sind. Dennoch: je kleiner die Plastikfetzchen sind, desto uneffektiver ist auch eine Handsortierung. Daher verbleiben Plastikstückchen im Material, die nach der gesamten Verarbeitung, wenn der Organikanteil zu feinbröseligem und relativ trockenem Kompost geworden ist, abgesiebt werden müssen. Das Problem dabei: Um einen nahezu plastikfreien Kompost zu erzeugen, müssen wir so eng absieben, dass eine große Menge gutes Material mit verloren geht: von 6.000 Tonnen gutem Kompost gehen 2.000 Tonnen so verloren! Und müssen teuer entsorgt werden.

 

In obigen Kosten sind Anlagenstillstände und Reparaturkosten noch nicht mitberücksichtigt, die z.B. von Steinen in der Biotonne verursacht werden.

 

Auch deshalb:

 

Keine Plastiktüten + keine anderen Störstoffe in die Biotonne!

 

Informationen + Trennlisten:   wgv-quarzbichl.de / Tölzer Konzept / Biotonne und bei der Abfallberatung: 08179 / 933-33 und -35

Jobcenter Bad Tölz - Wolfratshausen

Das Teilhabechancengesetz und die Möglichkeiten für Gemeinden.

Information hier

Hochwasserschützer

Informationskampagne "... und Hochwasserschützer"

Ziel dieser Initiative ist es, die Sensibilität für das Thema Hochwasser zu stärken, die praktischen Möglichkeiten zur Hochwasservorsorge einer breiten Öffentlichkeit bewusster zu machen und mehr Verständnis für Hochwassrschutzmaßnahmen zu schaffen.

Nähere Informationen finden Sie  unter www.hochwasserinfo.bayern.de

Aufsuchung von Erdwärme "Großhesslohe Süd"

Erteilung der Erlaubnis "Großhesslohe Süd" zur großräumigen Aufsuchung von Erdwärme - hier Bescheid

Karte zum Antrag hier

Merkblatt zu Gehölzfällungen

Sperrfrist von 01. März bis 30. September
Weitere gesetzliche Vorgaben können Sie hier einsehen.

LEADER-Region Bad Tölz-Wolfratshausen

Bürger gestalten ihre Heimat

Ihre Meinung ist uns wichtig und wir möchten Sie herzlich bitten sich ca. 5 Minuten Zeit zu nehmen und sich an der Umfrage zu beteiligen. Folgen Sie bitte hierzu dem nachfolgenden Link:

http://leader-toel-wor.de/

Grüngutannahmestelle

Die Grüngutannahmestelle hat seit dem 14. September 2015 geöffnet:

Öffnungszeiten:  
Montag 16.00 Uhr - 18.30 Uhr
Freitag 15.00 Uhr - 18.00 Uhr
Samstag 10.00 Uhr - 13.00 Uhr

 

Zur Grüngutannahmestelle finden sie an der St. 2072 gegenüber der Abzweigung nach Dettenhausen.

!!! Ab sofort KEINE Grüngutannahme mehr am Wertstoff (Bauhof) !!!

Busfahrplan 271

Neue Busverbindung - Probebetrieb

Seit Mitte September ist an Schultagen eine zusätzliche Verbindung der Buslinie 271 von Egling bis Grünwald probeweise in Betrieb. Für Pendler und Schüler bietet sie eine verbesserte Anbindung nach Grünwald und bis nach München und könnte in Zukunft, sofern sie genug Bürger in der Probephase nutzen, 2017 regulär eingeführt werden. Da es sich um einen Verstärkerbus handelt, ist dieser nicht im regulären Fahrplan eingetragen. Wir weisen auch nochmals darauf hin, dass diese Buslinie nur an Schultagen und weder samstags, sonn- und feiertags fährt, noch am 24. und 31. Dezember.

Zum Fahrplan bitte hier klicken