Jugendreferent

Kultur- und Heimatreferenten

Herr Korbinian Hasch und Frau Nicole Öckler

heimat@egling.de

 

Korbinian Hasch Mein Name ist Korbinian Hasch, bin 58 Jahre alt und lebe in Feldkirchen. Seit der Renovierung meines jetzigen Zuhauses, eines über 400 Jahre alten, denkmalgeschützten Bauernhofs interessiere ich mich für die Geschichte unserer unmittelbaren Heimat. Seinen Höhepunkt hat dies sicher in den Vorbereitungen zur 1250 Jahrfeier von Thanning 2019 gefunden. Unsere Heimat hat so viel interessantes und erhaltenswertes Kulturgut zu bieten, von dem ich finde, dass es erhalten, weitergegeben und weiterentwickelt werden sollte. Ich freue mich gemeinsam im Team mit Nicole Öckler und hoffentlich vielen weiteren interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürgern dies für die gesamte Gemeinde Egling voran zu bringen. 
   
Nicole Öckler Mein Name ist Nicole Öckler, ich bin 36 Jahre alt und wohne in Endlhausen. Mit der Geburt unserer Tochter letztes Jahr ist mir ganz besonders bewusst geworden, wie prägend  Heimat und Kultur für Kindheit, Jugend und darüber hinaus sind. Ich möchte einen Teil dazu beitragen, dass wir unsere vielfältigen Traditionen und Brauchtümer sowie unseren Dialekt pflegen und für unsere Kinder erhalten. Es freut mich dies und vieles mehr gemeinsam mit Korbinian Hasch anzugehen.
   
Wir beide sind der Meinung, die Kultur unserer Heimat ist es Wert erhalten, erforscht und weiterentwickelt zu werden. Deshalb  wollen wir unseren Beitrag dazu leisten,  vorhandenes Kulturgut sichtbar und bewusst zu machen. Dabei denken wir an Ausstellungen, kleine Treffen zum Wissensaustausch, die Zusammenarbeit mit Schule und Kindergärten, Informationen im Gemeindeblatt und vieles mehr, was wir gerne mit interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürgern in der Gemeinde Egling erarbeiten und umsetzen wollen. Sobald es die Umstände wieder erlauben werden wir uns, wie auch unsere Vorhaben gerne der interessierten Öffentlichkeit vorstellen. Wir freuen uns über den Austausch mit allen Interessierten sowie über Anregungen und Ideen.

 

 

Energiebeauftragter

Herr Hans Spindler

hans.spindler@hotmail.com

 

Hans Spindler

Mein Name ist Hans Spindler, ibh bin 59 Jahre alt und lebe seit meiner Geburt in Deining. Von Beruf bin ich Diplomverwaltungswirt und arbeite bei der Landeshauptstadt München.

Ich gehöre dem Gemeinderat seit 2014 an und habe seit 2015 die Aufgabe des Engergiebeauftragten übernommen. Am 26.05.2020 wurde ich erneut für sechs Jahre zum Energiebeauftragten bestellt. Zu menen Aufgaben gehört die Beratung der Gemeindeverwaltung und der Bürgerinnen und Bürger bezüglich Energiesparmöglichkeiten und Nachhaltigkeit. Ich möchte in meiner Amstzeit vor allem für den Austausch alter Ölheizungen und für den Ausbau der Photovoltaikanlagen werben.

 

Familienbeauftragte

Frau Sonja Galli-Krottenthaler

Tel. 08178 4658

 

Sonja Galli-Krottenthaler

Mein Name ist Sonja Galli-Krottenthaler, ich bin 60 Jahre alt, Augenoptikermeisterin, wohnhaft in Aumühle und gehöre dem Gemeinderat bereits die dritte Amtsperiode an. Telefonisch bin ich unter 08178 4658 erreichbar.

Als Familienbeauftragte bin ich Ansprechpartner für Familien, die sich unkompliziert nach Angeboten in der Gemeinde und im Landkreis erkundigen wollen. Dabei arbeite ich mit der Fachstelle für Familienförderung im Landratsamt zusammen. Ich vermittle Hilfe z. B. bei Fragen in belastenden Situationen, zu Erziehung oder Betreuung, sowie im Einzelfall auch unterstützend vor Ort.

Ebenso versuche ich für Familien Anregungen für Veranstaltungen in Freizeit-, Bildungs- und gesellschaftspolitischen BEreichen zu geben. Dabei freue ich mich immer über Vorschläge und Ideen.

 

 

Hier einige für Familien wichtige Adressen und Telefonnummern:

- Familienkompass unter http://sozialwegweiser.net (Mediathek, Gut zu Wissen, Erziehung, Partnerschaft)

- Elterntelefon 0800 1110550

- Kinder- und Jugendtelefon 0800 1110111

- Kinderschutz 08041 761060

- Schwanger in Not 0800 4040020

- Konflikte in der Familie 0180/6553000

- Krisendienst Psychiatrie 0180 6553000

- Gewalt 0800 0116016

- Frauenhaus Wolfratshausen 08171 18680

 

Behindertenbeauftragte

Frau Marlies Korntheuer

MarliesKorntheuer@web.de

 

Marlies Korntheuer

 

Liebe Eglingerinnen und Eglinger, mein Name ist Marlies Korntheuer, ich bin 69 Jahre alt und wohne in Atteham. Die Gemeinde hat mich mit dem Amt der Behindertenbeauftragten betraut. Ich bin Sozialpädagogin im "Un"rohestand und habe viele Jahre mit Menschen mit Behinderung und deren Familien zusammengearbeitet.

Ich möchte dazu beitragen, dass Menschen mit einer Behinderung im öffentlichen Leben der Gemeinde selbstverständlich dabei sind. Ich würde micht freuen, wenn Sie sich mit Ihren Anliegen und Anregungen an mich wenden.

 

 

 

Jugendreferenten

Frau Karin Hansch und Herr Markus Huber

jugend@egling.de

 

Karin Hansch

Mein Name ist Karin Hansch, ich bin 41 Jahre alt und wohne in Feldkirchen. Ich habe mich für dieses Amt wählen lassen, damit unsere Jugend eine Anlaufstelle für Ihre Probleme, Wünsche, Ideen und Anregungen hat.

Da ich selbst zwei Kinder in diesem Alter habe, bin ich mittendrin in der Thematik dieses Alters. Ich habe immer ein offenes Ohr für die Belange der Jugend und möchte sie in ihrem Tun unterstützen und fördern. Jeder ist bei mir herzlich willkommen und ich freue mich auf gute und interessante Gesrpäche.

   
Markus Huber

Mein Name ist Markus Huber. Ich bin 21 Jahre alt und komme aus Ergertshausen. Seit zwei Jarhen studiere ich an der LMU in München Rechtswissenschaften und arbeite währenddessen in einer großen Wirtschaftskanzlei in München als Werkstudent.

In meiner Freizeit spiele ich Schlagzeug bei der Blaskapelle Deining und bin in allen Ortsvereinen in Ergertshausen aktiv. Zudem bin ich auch als 1. Schriftführer im Burschenverein Ergertshausen tätig. 

Ich freue mich sehr, in den nächsten sechs Jahren die Aufgabe des Jugendreferenten in der Gemeinde Egling übernehmen zu dürfen und als Ansprechpartner für die Jugendlichen da zu sein. Daher würde ichm mich sehr freuen, wenn viele Jugendliche mit Anregungen an mich herantreten.  Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit in den nächsten sechs Jarhen sowohl mit der Gemeinde, als auch mit den Jugendlichen. 

 

 

 

 

Seniorenreferenten

Frau Theresia Bauer                 theresia-bauer@gmx.de

Herr Max Hartl                           MHartl@t-online.de

 

Theresia Bauer

Mein Name ist Theresia Bauer, ich bin 48 Jahre alt und wohne in Schönberg. Als vor ca. 10 Jahren der Wunsch im Gemeinderat angesprochen wurde eine Seniorenbetreuung einzurichten, fand ich schon damals den Gedanken gut und zukunftsorientiert. 

Mit dem CSU Ortsverband besuchten wir dann das Mehrgenerationenhaus in Bad Tölz und informierten uns, wie wir dem demographischen Wandel in der Gemeinde entgegenwirken können. Jetzt freut es mich besonders als neue Seniorenreferentin gemeinsam mit Max Hartl bei der Verwirklichung unserer neuen Tagesbetreuung für ältere Mitbürgerinnen und Bürger mitzuwirken. Aber auch die bereits bestehenden Angebote für Senioren in unserer Gemeinde wollen wir weiter begleiten und ausbauen.

   
Maximilian Hartl

Mein Name ist Maximilian Harl, ich bin 66 Jahre alt und wohne in Egling. Seit Juli 1983 bin ich verheiratet (zwei erwachsene Kinder) und lebe genau solange mit meiner Frau Gabriele im schönen Egling. Nach 52 Jahren, hartem aber schönem Berufsleben, wollte ich nicht sofort von Hundert auf "Null" runterfahren.

Das Angebot vom hiesigen, ehemaligen VdK Ortsvorstand Walter Kurzok im Jahr 2013, die ehrenamtliche Vorstandschaft dieses Verbandes zu übernehmen, gab mir viele glückliche Momente und Rückmeldungen der Bürgerinnen und Bürger der Großgemeinde Egling. Nach der Kommunalwahl im Jahr 2014 nahm ich das Amt des Seniorenreferenten an und kann jetzt nach 6 Jahren die Wichtigkeit dieses Ehrenamtes bestätigen.  Der Bedarf und die Mitsprache der Generation 60+ wird immer größer und stärker und dadurch auch die Wünsche und Anforderungen dieser Menschengruppe. Als Mitglied des Seniorenbeirates in der Soniorenvertretung des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen stelle ich fest, der Bedarf ist flächendeckend, nicht nur in unserer Gemeinde vorhanden. 

Ich freue mich auf die künftige Zusammenarbeit mit Resi Bauer für die nächste Legislaturperiode.